Ziele

Im Rahmen von zweitägigen Szenario-Workshops regt das Projekt „Die Zukunftslotsen“ zu langfristigem Denken über unsere Demokratie in Sachsen-Anhalt, Deutschland und Europa an. Demokratie bedarf Demokraten und die künftigen Erstwähler führen sich vor Augen, wie wichtig es ist, sich friedlich “einzumischen”, die Meinung des Anderen einzubeziehen und sich auf gemeinsame Positionen zu verständigen.

Drei Leitziele

Folgende Lernziele werden durch diesen Ansatz während der Szenario-Workshops verfolgt:

• Sensibilisierung für demokratiegefährdende Konflikte: Wir fördern kritisches Bewusstsein unter den SchülerInnen hinsichtlich antidemokratischer Stimmungen und Vorfälle.
• Stärkung sozialer Empathie: Wir motivieren die SchülerInnen, die Positionen der Anderen einzubeziehen, damit Kompromisse mit breiter Unterstützung möglich werden.
• Förderung von zukunftsfähigem und verantwortungsvollem Denken: Wir entschleiern die trügerische Attraktivität kurzfristiger “Lösungen”, indem wir über die langfristigen Konsequenzen heutiger politischer Entscheidungen reflektieren.

Der Generation von morgen eine Stimme geben

Zudem beabsichtigt das Projekt, die innovativen Zukunftsideen der SchülerInnen auf dieser Projekthomepage einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. So erfahren interessierte Leser, welche Hoffnungen und Bedenken die Generation beschäftigt, die in 20 Jahren das demokratische Miteinander in Deutschland maßgeblich prägen wird.